Überweisen ohne TAN

Für Umbuchungen und Kleinbeträge bis max. 30 Euro

Ab sofort können Sie Überweisungen im Online-Banking oder über die VR-BankingApp noch einfacher und schneller tätigen.  

Kleinbeträge bis 30 Euro

Für Kleinbetragszahlungen bis 30 Euro muss keine Transaktionsnummer (TAN) mehr eingegeben werden. Maximal fünf solcher Zahlungen bis zu einer maximalen Höhe von insgesamt 100 Euro sind ohne die Eingabe einer TAN möglich. Sobald eine Transaktion mit einer TAN bestätigt wird, beginnt die Zählung (fünf Zahlungen bis maximal 30 Euro bzw. insgesamt 100 Euro) von vorne.

Beispiele:

  • Sie erfassen vier Zahlungen nacheinander mit jeweils 30 Euro. Die vierte Zahlung überschreitet den Maximalwert von 100 Euro und benötigt eine TAN.
  • Sie erfassen fünf Zahlungen zu je 20 Euro. Die nächste Zahlung muss auf jeden Fall mit einer TAN bestätigt werden.

Umbuchungen

Umbuchungen zwischen Konten, die auf Ihren Namen lauten, sind unabhängig von der Höhe oder der Anzahl ohne TAN möglich.

Häufige Fragen zur Überweisung ohne TAN

Ist das Online-Banking ohne TAN-Eingabe sicher?

Am bewährten Sicherheitsstandard unseres Online-Bankings und unserer VR-BankingApp ändert sich nichts. Nach wie vor findet die Anmeldung durch Ihren VR-NetKey/Alias sowie Ihr Passwort statt. Außerdem bleibt durch das regelmäßige Abfragen einer TAN die Sicherheit gewährleistet.

Kann ich die Möglichkeit, ohne TAN zu überweisen, deaktivieren lassen?

Die Möglichkeit, im oben erwähnten Rahmen ohne TAN zu überweisen, gilt für alle unsere Online-Banking-Kunden und VR-BankingApp-Nutzer. Sie kann nicht kundenindividuell deaktiviert werden.