Soforthilfe-Programm

Unterstützung für Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und Firmenkunden

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt auch die heimische Wirtschaft vor große Herausforderungen.

Als Bank vor Ort stehen wir unseren Kunden auch in dieser besonderen Situation als kompetenter Ansprechpartner mit einem Soforthilfe-Programm zur Seite.

Letzte Aktualisierung: 27.03.2020 (Stundung Sozialversicherungsbeiträge, Antragsformular NRW Soforthilfe ist online)

Ausweitung Ihres Betriebsmittelkredits

  • für Mitglieder und Kunden der Volksbank Mindener Land
  • für Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und Firmenkunden
  • für Ihre Betriebsmittelfinanzierung im Zusammenhang mit dem Coronavirus
  • max. in Höhe der durchschnittlichen 3-Monatsumsätze auf dem bei uns geführten Konto (max. 100.000 Euro)
  • Laufzeit = max. 90 Tage

Fördermittel

Gemeinsam prüfen wir, welche öffentlichen Fördermittel für Ihr Unternehmen in Frage kommen. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der KfW.

Sofortliquidität der Volksbank Mindener Land

  • für Mitglieder und Kunden der Volksbank Mindener Land
  • für Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und Firmenkunden
  • max. die Höhe der durchschnittlichen 3-Monatsumsätze auf dem bei uns geführten Konto (max. 250.000 Euro)
  • tilgungsfrei in 2020
  • max. 5 Jahre Laufzeit, lineare Tilgung ab Januar 2021
  • Variabler Sollzinsatz in Höhe von 0,99% p.a. bis zum 31.12.2020, danach gelten die bonitätsabhängigen Zinssätze gem. unserer dann gültigen Kreditkonditionen

Voraussetzung für die Sofortliquidität:

  • Sie reichen aussagekräftige Unterlagen zu Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen sowie eine aktuelle Liquiditätsplanung ein.
  • Es liegt ein positives Ergebnis der Bonitätsprüfung vor.

 

Für weitere Details steht Ihnen Ihr Kundenberater gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!


Maßnahmen von Bund und Ländern

Folgende Kreditprogramme von Bund und Ländern stehen Ihnen zur Verfügung:

Bundesweite Maßnahmen der KfW

Die staatliche KfW-Bankengruppe stellt ein Sonderprogramm bereit, um die Versorgung von Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern mit Liquidität zu erleichtern.

Maßnahmen der Landesförderinstitute

Zusätzlich zum Sonderprogramm der KfW-Bankengruppe gibt es regionale Fördermaßnahmen. Die Landesförderinstitute erweitern aktuell ihre Programme.

Maßnahmen der Bürgschaftsbanken

Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können durch Ausfallbürgschaften besichert werden. Die Bürgschaftsbanken erhöhen die Bürgschaftsquoten und -obergrenzen.

Weitere Informationen zu den Kreditprogrammen

Der nachfolgende Link "Mehr Informationen zu den Kreditprogrammen" führt Sie direkt zum Portal FörderWelt unseres Partners DZ BANK. Dort erhalten Sie alle Informationen zu den genannten Förderprogrammen. Über eine integrierte Ansprechpartnersuche können Sie über das Portal direkt Kontakt zu uns aufnehmen. Alternativ sind unsere Firmenkundenberater wie gewohnt persönlich über alle digitalen und telefonischen Kontaktwege erreichbar und besprechen mit Ihnen gerne alle weiteren Schritte.

NRW-Soforthilfe

Die Website mit den elektronischen Antragsformularen ist seit Freitag (27. März 2020) online.

Niedersachsen-Soforthilfe

Die angekündigten Förderprogramme zu den Soforthilfen des Landes Niedersachsen sind seit Mittwoch, 25.03.2020 bei der NBank beantragbar.

Weitere Maßnahmen des Bundes

Folgende Maßnahmen der Bundesregierung können Sie zusätzlich in Anspruch nehmen:

Steuerstundung

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater, um sich über die Möglichkeiten einer Steuerstundung zu informieren.

Kurzarbeitergeld

Wenn Ihr Unternehmen aufgrund von Krankheitsfällen durch das Coronavirus Kurzarbeit anordnet, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit.


Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen für den Monat April

Beantragung bis zum 27. April 2020

Wenn Sie als Unternehmen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie vorübergehend in finanzielle Schwierigkeiten geraten, können Sie Ihre Sozialversicherungsbeiträge für April stunden lassen. Die Frist für die Stundung der Sozialversicherungsbeiträge für April läuft am 27. April 2020 ab. Wenden Sie sich an Ihre zuständige Krankenkasse. Über einen formlosen Antrag mit Bezug auf §76 SGB IV und die Notlage Ihres Unternehmens durch die Corona-Krise kann die Stundung beantragt werden. Die zuständige Krankenkasse entscheidet dabei nach pflichtgemäßem Ermessen, ob Ihnen eine Stundung zusteht.

Bitte beachten Sie, dass dieser Hinweis nur Anregungen sowie eine kurze Information liefert und damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch Ihre Krankenkasse, Ihren Versicherer oder die zuständige Behörde nicht ersetzen.

Mustervorlagen für den Antrag finden Sie bei Ihrer IHK vor Ort.