Nachhaltige Geldanlage hat viele Gewinner

10.000 Euro für Nachhaltigkeit in der Region: Ihre Stimme zählt!

Der Weg in eine bessere Welt beginnt vor unserer Haustür. Eine als nachhaltig bewertete Geldanlage stellt sicher, dass Ihr Geld ökologisch und sozial gerecht eingesetzt wird.  

  • Sie profitieren von nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen und fördern den Umbau der Wirtschaft.
  • Sie entscheiden mit, welche regionalen Vereine mit der Zielsetzung Natur- und Klimaschutz finanziell unterstützt werden.
  • Die Volksbank Mindener Land eG spendet an diese Vereine aus den Reinerträgen des Gewinnsparens insgesamt 10.000 Euro.

Die Aktion ist beendet.

Nachhaltig investieren

Immer mehr Menschen sind der Meinung, dass der respektvolle und ressourcenschonende Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt für uns alle Verpflichtung sein sollte – damit auch nachfolgende Generationen noch gut auf dieser Erde leben können.

Diese Haltung können Sie auch in Ihren Vermögensaufbau übertragen: Mit einer als nachhaltig bewerteten Geldanlage.

10.000 Euro für Nachhaltigkeit in der Region: Ihre Stimme zählt!

Die Volksbank Mindener Land eG fördert Nachhaltigkeit vor Ort mit insgesamt 10.000 Euro aus den Reinerträgen des Gewinnsparens.

Wir fördern 4 Vereine, die nachhaltige Projekte im Mindener Land betreuen, mit 5.000, 3.000, 1.500 oder 500 Euro. Sie entscheiden über die Höhe der Förderung je Verein mit: Nach Abschluss einer nachhaltigen Geldanlage im Zeitraum 01.07.2020 bis 30.09.2020 nimmt Ihr/e Berater/in Ihr Votum für Ihren Favoriten entgegen.

Die Aktion ist beendet. Das Ergebnis des Votings wird in Kürze bekannt gegeben.

Diese Vereine stehen zur Wahl

Biologische Station Minden-Lübbecke e.V.

Biologische Station Minden-Lübbecke e.V.

Die Biologische Station Minden-Lübbecke e.V. ist einer der ältesten Station in NRW. Sie leistet seit 35 Jahren einen wichtigen Beitrag zum Erhalt vieler Tier- und Pflanzenarten durch konkrete Schutz -, Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen und sorgt durch umfangreiche Angebote der Umweltbildung dafür, dass die Menschen im Kreis Minden-Lübbecke die Natur verstehen, schützen und erleben können. Die Station versucht, die Belange der Menschen in Einklang mit den Zielen des Biotop- und Artenschutzes zu bringen. Ein Beispiel dafür ist der Feuchtwiesenschutz, denn die Wiesenvögel, die sich auf diesen Lebensraum spezialisiert haben, sind in den letzten Jahren immer seltener geworden.

BUND Kreisgruppe Minden-Lübbecke

BUND Kreisgruppe Minden-Lübbecke

Umwelt und Klima schützen, Natur bewahren, Impulse geben!

Der BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland setzt sich ein für gesellschaftlichen Wandel, Konsum- und Ernährungswende und ein Umsteuern in nachhaltige Mobilität.

Mehr als 500 Mitglieder im Kreis Minden-Lübbecke organisieren sich in vier Ortsgruppen. Die aktuellen Aktionsschwerpunkte sind:

  • Erhalt und Pflege von Streuobstwiesen, Obstbaumschnittkurse
  • Verleihstationen für Lastenräder in Hille, Espelkamp, Lübbecke, Rahden, Preußisch Oldendorf und Minden
  • Seminarangebote zum "Plastikfasten"
  • Mehr Recycling statt Ausbau der Müllverbrennung Minden
  • Bäuerliche Landwirtschaft statt Agrarfabriken


BUND-Experte*Innen wirken auch im Beirat der unteren Naturschutzbehörde mit.

KlimaBündnis im Mühlenkreis e.V.

KlimaBündnis im Mühlenkreis e.V.

Der parteipolitisch unabhängige gemeinnützige Verein sieht seine Aufgabe vor allem darin, Klimaschützer/innen aus dem ganzen Kreis an einen Tisch zu bringen. Mitglieder sind Bürger/innen, Vertreter/innen aus Handwerkerschaft, Landwirtschaft, Umweltverbänden und Kirchen, der Kreis Minden-Lübbecke und mehrere Kommunen.

Das KlimaBündnis setzt politische Akzente und bringt durch Information, Austausch, Kooperationen und Netzwerkarbeit den Klimaschutz im Kreis voran. Beispiele sind Informationsveranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale, die Klima-Olympiade, Mitarbeit am Klimaschutzkonzept des Kreises. Erklärtes Ziel: Der Mühlenkreis soll bis 2030 klimaneutral sein.  

NABU Besucherzentrum Moorhus – Regionalzentrum für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Kreis Minden-Lübbecke / Freundeskreis Moorhus e.V.

NABU Besucherzentrum Moorhus – Regionalzentrum für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Kreis Minden-Lübbecke / Freundeskreis Moorhus e.V.

Die Umweltbildungseinrichtung des NABU Kreisverbandes Minden-Lübbecke liegt am großen Torfmoor („Hiller Moor“). Sie verfügt über eine Dauerausstellung und ein interaktiv gestaltetes Außengelände, den „Moorgarten“. Klein und Groß erleben und erfahren Wissenswertes über das Große Torfmoor mit allen Sinnen.

Das Moorhus bietet Kitas, Schulen und Familien Veranstaltungen mit den Bildungsschwerpunkten Arten-, Klima- und Ressourcenschutz sowie Naturerlebnisse und Fortbildungen für Fach- und Lehrkräfte. Es unterstützt Schulen und Kitas beim Landesprogramm "Schule der Zukunft". Der Freundeskreis Moorhus e.V. fördert die Arbeit des Moorhus als Naturschutz- und Bildungszentrum des NABU.