Sicherheit im Internet

Veranstaltung der MitgliederAkademie

Das Internet – mittlerweile Ort der unbegrenzten Möglichkeiten. Ob telefonieren, einkaufen oder Geld überweisen; viele alltägliche Dinge können wir heute direkt online erledigen.

Michael Marchel

Michael Marchel, Kriminialhauptkommissar beim Krimininalkommissariat 25 der Polizei Nordrhein-Westfalen in Bielefeld zeigte ca. 80 Volksbank-Mitgliedern eindrucksvoll den Ablauf eines Online-Banking-Betruges auf. Mit Hilfe von Filmen und auch aus seinem eigenem Erfahrungsschatz zeigte er auf, wie schnell und komplikationslos ein Kontenzugriff z.B. durch „Retourentrojaner“ erfolgen kann. Angriffe auf mobileTan und SEPA-Überweisungen wurden anhand von Beispielen aus laufenden Ermittlungen aufgezeigt. Den Zuhörern wurde klar: „Hacken“ ist kinderleicht!

Wie kann man sich schützen? Das war die entscheidende Frage zum Abschluss des Vortrages. Ein paar Tipps konnte Herr Marchel geben:

  • Aufpassen: Niemals gutgläubig sein
  • Tageslimit auf dem Konto einrichten lassen  
  • Regelmäßige Wartung des PC’s
  • Internetnutzung mit eingeschränkten Rechten – damit es schwieriger wird, dass Schadsoftware sich im System festsetzt
  • Alle Programme und das Betriebssystem aktuell halten, d.h. automatische Update-Funktion nutzen

 

Letztendlich stellte Herr Marchel klar, dass es keinen 100 %igen Schutz gibt. Er riet jedem, der auf seinem Konto unerwünschte Buchungen feststellt, sofort Kontakt mit seiner Bank aufzunehmen, damit alle möglichen Maßnahmen getroffen werden können. Aber auch der Gang zur Polizeibehörde sollte nicht gescheut werden. Im Übrigen konnte Herr Marchel bestätigen, dass die Volksbanken aktuell einen hohen Sicherheitsstandard besitzen.