Online-Banking & Co.

Allgemeine Sicherheitshinweise

Hier stellen wir Ihnen Informationen und Sicherheitshinweise zur Verfügung.

Die Sicherheit beim Online-Banking hat für uns einen sehr hohen Stellenwert. Durch unsere Online-Filiale und die stetige Weiterentwicklung der eingesetzten Sicherheitsverfahren ermöglichen wir Ihnen die Erledigung von Bankgeschäften rund um die Uhr von überall auf der Welt. Jedoch ist jedes technische Verfahren nur so sicher wie die Menschen, die mit ihm umgehen.

Um optimal vor betrügerischen Handlungen geschützt zu sein, schulen wir unsere Beraterinnen und Berater fortlaufend im Hinblick auf sicherheitsrelevante Themen. Doch auch Sie als Kunde können einen wertvollen Beitrag zur Aufrechterhaltung unseres hohen Sicherheitsstandards leisten, indem Sie einige wenige Dinge im und um das Online-Banking herum beachten. Wir möchten Sie daher besonders auf folgende Punkte hinweisen:

  1. Zum Schutz vor Computerviren und anderer Schadsoftware (Trojaner, etc.) verwenden Sie bitte stets eine aktuelle Anti-Virensoftware. Dies gilt sowohl für Ihren PC als auch – sofern möglich – für Ihre mobilen Endgeräte (SmartPhone, Tablet, etc.). Stellen Sie bitte sicher, dass die Anti-Virensoftware ständig aktuelle Updates empfangen kann.
  2. Neben einer aktuellen Anti-Virensoftware besteht auch durch veraltete Betriebssysteme eine mögliche Schwachstelle. Stellen Sie daher sicher, dass auch Ihr Betriebssystem (Windows, iOS, Android, Linux, …) über die automatische Update-Funktion stets auf dem aktuellen Stand gehalten wird.
  3. Achten Sie beim Online-Banking darauf, dass die Kommunikation verschlüsselt erfolgt. Ob dies der Fall ist, können Sie daran erkennen, dass sich der Anfang der Adresszeile im Browser verändert. Statt „http://“ wird bei verschlüsselten Verbindungen „https://“ angezeigt. Durch Kontrolle des Inhabers des für die Absicherung der Internetverbindung genutzten Schlüssels können Sie sicherstellen, dass Sie sich auch wirklich auf der Internetseite Ihrer Bank befinden. Einige Browser unterstützen Sie hierbei und zeigen in der Adresszeile ein grünes Schloss an (z.B. google chrome).
  4. Verschlüsseln Sie Ihre WLAN-Verbindung. Standard ist heute WPA2 (Wi-Fi Protected Access 2), wobei das Passwort mindestens 20 Zeichen lang sein sollte.
  5. Betreiben Sie Online-Banking – soweit möglich – nur auf eigenen Geräten. Vorsicht ist insbesondere bei öffentlich zugänglichen Computern wie etwa in Internetcafés geboten. Loggen Sie sich auf jeden Fall nach jeder Online-Banking-Sitzung aus.
  6. Sollte Ihnen beim Online-Banking irgendetwas unerklärlich erscheinen oder Sie den Verdacht haben, dass Dritte unberechtigterweise Zugang zu Ihren Login-Daten (VR-Kennung bzw. PIN) erhalten haben, lassen Sie unter der Sperrnotrufnummer 116 116 Ihr Konto für das Online-Banking sperren oder setzen Sie sich während unserer Geschäftszeiten telefonisch direkt mit Ihrem Berater in Verbindung.
  7. Seien Sie misstrauisch gegenüber jedem, der sich am Telefon, per SMS oder per E-Mail als Bankmitarbeiter ausgibt. Viele Angriffsversuche auf das Online-Banking setzen auf die Gutgläubigkeit von Menschen. Beachten Sie bitte, dass wir Sie niemals telefonisch, per SMS oder per E-Mail kontaktieren werden, um Informationen zum Online-Banking von Ihnen zu erfragen. Ebenso werden wir Sie niemals dazu auffordern, elektronischen Links in E-Mails oder SMS zu folgen oder Apps auf ihrem SmartPhone zu installieren.
  8. Seien Sie sparsam bei der Weitergabe Ihrer Bankverbindung. In sozialen Netzwerken hat sie nichts zu suchen, ebenso wenig sollten Sie diese Informationen unsicheren Online-Shops oder schlecht bewerteten Verkäufern auf Auktionsplattformen anvertrauen.

 

Durch die Beachtung dieser einfachen Sicherheitsvorkehrungen können Sie viel dazu beitragen, dass die technisch hochsicheren Verfahren, auf denen unser Online-Banking basiert, in der Praxis nicht so einfach angegriffen werden können.

Updates für Ihre Banking-Software

Auf unserer Webseite stellen wir Ihnen aktuelle Informationen und Download-Möglichkeiten zu Updates für unsere Banking-Software zur Verfügung. Halten Sie Ihre Programme stets aktuell, um auf dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik zu bleiben.

Tageslimit Online-Banking

Zur Erhöhung der Sicherheit im Online-Banking haben wir ein Überweisungslimit für Online-Verfügungen eingeführt. Ein Überweisungslimit legt fest, über welchen Betrag max. Transaktionen an einem Kalendertag getätigt werden können. Das Limit gilt für alle Zahlungsaufträge im Online-Banking, auch für an dem Tag erfasste Terminüberweisungen oder Daueraufträge. Sofern nicht bereits ein individuelles Limit hinterlegt ist,  sind Online-Verfügungen für Privatkonten auf 5.000 Euro täglich und für Geschäftskonten auf 1 Mio. Euro täglich begrenzt.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, dauerhaft oder zeitlich befristet (max. 2 Tage), ein individuelles Limit für Ihr Konto festzulegen. Dazu nutzen Sie den folgenden Service-Auftrag.

Karten oder Online-Banking schnell sperren lassen

Bei Verlust oder Diebstahl der Geldbörse bzw. der Bank- und Kreditkarten ist das Wichtigste: Bleiben Sie besonnen und sorgen Sie für eine schnelle Sperrung Ihrer Karten. Auch Ihren Zugang zum Online-Banking können Sie problemlos sperren.

Sie haben die Möglichkeit, sowohl Ihre VR-BankCard als auch Ihren eigenen Online-Banking-Zugang direkt im Online-Banking zu sperren. Wählen Sie dazu die entsprechende Punkte im Menüpunkt Service & Verwaltung im Online-Banking aus.

Mit Sicherheit Online-Banking machen

In der Checkliste haben wir Ihnen eine Übersicht über alle relevanten Sicherheitshinweise und Möglichkeiten zum Schutz des Online-Bankings zusammengestellt.

Was kann unser Online-Banking?

Alles für Ihre Bankgeschäfte: Mit dem Online-Banking Ihrer Volksbank Mindener Land eG behalten Sie ganz einfach den Überblick über Ihre Bankgeschäfte. Darüber hinaus enthält es weitere nützliche Funktionen. In der nachfolgenden Übersicht, werden Ihnen die einzelnen Möglichkeiten, die das Online-Banking bietet, aufgezeigt