Phishing-Mail Volksbanken Raiffeisenbanken

E-Mails angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken

Die Fiducia & GAD IT AG, IT-Dienstleister der Volksbanken Raiffeisenbanken, warnt aktuell vor angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken versendeten E-Mails. In diesen Phishing-Mails weisen Betrüger auf angebliche Zugriffe durch unbefugte Dritte oder auf Kontounstimmigkeiten nach einem Serverupdate oder auf eine angebliche Sperrung des Kontos hin. Diese Phishing-Masche wird seit 2013 immer wieder eingesetzt, auch um Kreditkartendaten abzuphishen. Die Attacken unterscheiden sich nur dadurch, dass immer wieder neue Links in den Phishing-Mails hinterlegt werden.

Klicken Sie nicht auf die angezeigten Links und öffnen Sie keine Dateianhänge

Empfänger solcher E-Mails sollten diese unverzüglich löschen und keinesfalls auf angezeigte Links klicken oder Dateianhänge öffnen. Sollten Sie auf einen Link geklickt haben oder unsicher sein, ob sich bereits ein Trojaner auf Ihrem Computer befindet, lassen Sie sich bitte von einem IT-Spezialisten beraten. Der Rechner sollte genau untersucht und bis zur endgültigen Klärung beziehungsweise Beseitigung der Schadsoftware auf keinen Fall mehr für das Online-Banking genutzt werden.


Alte Masche recycelt

Die oben beschriebene Phishing-Masche ist nicht neu: In betrügerischer Absicht im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken versendete E-Mails mit dem Betreff "Ihr Volksbanken Raiffeisenbanken Konto wurde gesperrt" wurden bereits seit 2013 immer wieder registriert.

Unser Warnhinweis vom 20. September 2016:

Phishing-Mail Volksbanken Raiffeisenbanken - E-Mails angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken

Die Fiducia & GAD IT AG, IT-Dienstleister der Volksbanken Raiffeisenbanken, warnt aktuell vor angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken versendeten E-Mails mit dem Betreff „Ihr Volksbanken Raiffeisenbanken Konto wurde gesperrt“. In diesen Phishing-Mails fordern die Betrüger dazu auf, ein Konto bei den Volksbanken Raiffeisenbanken sofort per Klick auf einen Link zu bestätigen, um die Sperrung des Kontos zu verhindern. Diese Phishing-Masche wird seit 2013 immer wieder eingesetzt, auch um Kreditkartendaten abzuphishen. Die aktuellen Phishing-Mails fallen vor allem durch schlechtes Deutsch auf.

E-Mails mit Betreff "Ihr Volksbanken Raiffeisenbanken Konto wurde gesperrt"

Phishing-Mail "Ihr Volksbanken Raiffeisenbanken Konto wurde gesperrt"

Klicken Sie nicht auf die angezeigten Links und öffnen Sie keine Dateianhänge

Empfänger solcher E-Mails sollten diese unverzüglich löschen und keinesfalls auf angezeigte Links klicken oder Dateianhänge öffnen. Sollten Sie auf einen Link geklickt haben oder unsicher sein, ob sich bereits ein Trojaner auf Ihrem Computer befindet, lassen Sie sich bitte von einem IT-Spezialisten beraten. Der Rechner sollte genau untersucht und bis zur endgültigen Klärung beziehungsweise Beseitigung der Schadsoftware auf keinen Fall mehr für das Online-Banking genutzt werden.