Mitgliederversammlungen 2017

mit Bernd Gieseking (ausgebucht), Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (ausgebucht) und Horst Bredemeier

Auch in diesem Jahr findet die Mitgliederversammlung der Volksbank Mindener Land wieder im Festzelt am Preußenmuseum in Minden statt. Alle Mitglieder sind herzlich zu einem informativen und unterhaltsamen Abend eingeladen. Neben der Präsentation des Geschäftsjahres 2016 durch den Vorstand der Volksbank Mindener Land können Sie sich auf diese Gastredner freuen:

  • 02. Mai 2017: Bernd Gieseking - Gefühlte Dreißig (ausgebucht)
  • 03. Mai 2017: Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer - Das Kreuz mit dem Kreuz (ausgebucht)
  • 04. Mai 2017: Horst Bredemeier - Vom Postboten zum Mister Handball

Für alle Versammlungen gilt folgender Ablauf:

Einlass ab 18:00 Uhr; kleiner Imbiss ab 18:30 Uhr; Beginn des offiziellen Teils ca. 19:30 Uhr

Vom 10. April bis 25. April 2017 können Sie sich für eine Veranstaltung anmelden. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Wir bieten auch dieses Jahr wieder einen Shuttle-Service an. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie den Busfahrdienst in Anspruch nehmen möchten.  


Dienstag, 2. Mai 2017 – Bernd Gieseking (ausgebucht)

Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungskabarett für Männer (und Frauen) um die Fünfzig

Bernd Gieseking
Bernd Gieseking

Alles wird weniger, wenn man älter wird, nur die Zahnzwischenräume werden größer. Andererseits ist man froh, dass man überhaupt noch Zahnzwischenräume hat! Bernd Gieseking weiß, wovon er spricht, denn er hat die Fünfzig hinter sich. Witzig und mit viel tiefgründigem Humor berichtet er von den Wünschen, Träumen und Zielen der Männer seiner Generation. Um den einzig wirklichen Nachteil festzustellen: auf dem Lottoschein nicht mehr sein Alter ankreuzen zu können. Hochkomisch, auch für Frauen!

Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking ist als gebürtiger „Kutenhiuser“ quasi „einer von uns“. Er schreibt Kolumnen für die »taz«, Kinderhörspiele für den WDR Hörfunk sowie Bücher für Kinder und Erwachsene. Wenn er nicht schreibt, tourt er mit seinen Kabarettprogrammen sowie in den Wintermonaten mit seinem alljährlichen satirischen Jahresrückblick „Ab dafür!“ durch die Lande.

Die Mitgliederversammlung mit Bernd Gieseking ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.


Mittwoch, 3. Mai 2017 – Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (ausgebucht)

Das Kreuz mit dem Kreuz

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

Alles, was die Hektik des modernen Alltags mit sich bringt, spüren wir im Kreuz. Fehlhaltungen bei der Arbeit, mangelnde Bewegung, Übergewicht oder große Lasten machen dem Rücken zu schaffen. Aber auch Stress, psychischer Druck, Mobbing, Ängste: Der Rücken ist eben mehr als ein Körperteil. Rückenleiden sind die Volkskrankheit Nummer 1, Patienten werden ihre Schmerzen oft nicht los. Was läuft da falsch und was können wir ändern? Prof. Grönemeyer klärt uns auf, unterstützt vom Chefredakteur der Ruhr Nachrichten, Hermann Beckfeld.

Der Radiologe und Rückenspezialist Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer ist Leiter des Grönemeyer Instituts in Bochum und Professor an der Universität Witten/Herdecke sowie der Steinbeis Universität in Berlin. Als Arzt und Autor setzt er sich für eine neue Wahrnehmung der Medizin in der Gesellschaft ein. Er plädiert für die Einführung von Gesundheitsunterricht an Schulen und täglich eine Stunde Sport für jedes Kind. Seine Bücher, beispielsweise „Der kleine Medicus“ oder „Mein Rückenbuch“, wurden Bestseller.

Die Mitgliederversammlung mit Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.


Donnerstag, 4. Mai 2017 – Horst Bredemeier

Vom Postboten zum „Mister Handball“: 40 Jahre Handballgeschichte(n) von und mit Horst Bredemeier

Horst Bredemeier
Horst Bredemeier

Im Mindener Land hat der Handballsport eine lange Tradition. Viele Menschen spielen aktiv Handball, oft von den Superminis an. Selbst wer seine aktive Laufbahn beendet, bleibt dem Sport meistens als begeisterter Trainer, Zeitnehmer, Betreuer oder Zuschauer erhalten. Kurzum: Einmal infiziert, lässt einen der Handball nicht mehr los.

Einer, der davon viel erzählen kann, ist Horst „Hotti“ Bredemeier, heute Vorsitzender des Stammvereins GWD Minden und Manager beim Bundesligisten GWD. Er kennt die Handballwelt seit über 40 Jahren als Spieler, Trainer und Funktionär, hat in verschiedenen Funktionen und Vereinen Höhen und Tiefen erlebt – und gemeistert. Da „Hotti“ Handball lebt, ist seine eigene Vita eng mit der Handballentwicklung in den letzten 40 Jahren verknüpft und das eine vom anderen nicht zu trennen. Freuen Sie sich auf einen spannenden und unterhaltsamen Vortrag!