Jugendmusik-Wettbewerb

Ein Wettbewerb der Volksbanken und Musikschulen im Mühlenkreis

Musik macht Spaß - zu Hause, in der Schule, vor allem aber in der Gruppe. Deshalb fördern die Volksbanken im Mühlenkreis in Zusammenarbeit mit den örtlich ansässigen Musikschulen das Gruppen-Musizieren von jungen Menschen.


Preisträgerkonzert

Am Samstag, den 26. November wurden alle Sieger und Platzierten im Rahmen des jährlichen Preisträgerkonzertes, ausgerichtet von den Volksbanken im Mühlenkreis, besonders geehrt. Talentierte Jungmusiker gaben ihre musikalischen Kostproben in weihnachtlichem Ambiente der Wandelhalle des Kurparks Bad Oeynhausen zum Besten.


Der Jugendmusik-Wettbewerb

Von einer ausgewählten Jury werden neben instrumentalem Können und Stilsicherheit auch Auftreten, Spielfreude und Kreativität bewertet. Die Volksbanken im Mühlenkreis stiften Geldpreise im Gesamtwert von 5.000 Euro - mitmachen lohnt sich also!    

Der Wettbewerb 2016 ist beendet und gliederte sich in diese 4 Sparten

  • Duo Klassik (keine Soloinstrumente mit Klavierauszugsbegleitung)
  • Kammermusik Klassik (ohne Dirigat, keine Stimmverdoppelung, ab 3 Teilnehmer)
  • Rock-Pop-Jazz (3 bis 8 Teilnehmer)
  • Gesangsensemble, auch Chor (ohne Mirkrofon, ab 4 Teilnehmer) 

Die Altersstufen

Es gilt das Durchschnittsalter der jeweiligen Gruppe am Veranstaltungstag.

  1. 8 - 10 Jahre
  2. 11 - 13 Jahre
  3. 14 - 16 Jahre
  4. 17 - 21 Jahre

Spieldauer in den Altersstufen

  • Altersstufen 8 - 10 Jahre und 11 - 13 Jahre: 6 - 10 Minuten
  • Altersstufen 14 - 16 Jahre und 17 - 21 Jahre: 10 - 15 Minuten

Die Mindestspielzeit darf nicht unterschritten werden, ansonsten ist keine Preisvergabe möglich. Die Auswahl der Literatur ist freigestellt. Bitte nicht von kopierten Noten spielen. Ensembles dürfen mit dem gleichen Programm nur in einer Sparte starten. Jede/r Teilnehmer/in kann höchstens zweimal im Wettbewerb 2016 mitwirken.

Teilnahmebedingungen

Das Höchstalter darf nicht mehr als 21 Jahre betragen. Die Teilnehmer dürfen nicht in einer musikalischen Berufsausbildung stehen. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Minderjährigen muss das Anmeldeformular von den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.