Brigitte Damke

Herzlichen Glückwunsch zum 40-jährigen Dienstjubiläum

Wer die Begriffe BOSS, BB3, bank21 und agree21 sofort zuordnen kann, der muss schon viele Jahre zur genossenschaftlichen Familie gehören. Für Brigitte Damke trifft das zu. Sie kennt nicht nur die Namen dieser Banken-Softwaresysteme des Rechenzentrums GAD (heute Fiducia & GAD IT AG), sondern könnte wahrscheinlich auch fast alle Detailfragen ohne zu zögern beantworten.

Brigitte Damke
Brigitte Damke

Am 1. August 1979 begann Brigitte Engelking (später Damke) ihre Bankausbildung bei der damaligen Volksbank Windheim-Heimsen. Ihre ersten Einsatzbereiche im Anschluss daran waren der Schalter in Heimsen und die Buchhaltung. Damaliger Technikstand: Die Buchungsdaten wurden mit einer Buchungsmaschine auf eine Diskette gespeichert und im Anschluss gegen Abend per DFÜ (Datenfernübertragung) nach Münster geschickt. Die Belege wurden vor Ort verfilmt und dadurch archiviert. Über Nacht wurden die Daten in Münster verarbeitet und am nächsten Morgen wurden die aktuellen Kontoblätter und Auszüge nach Windheim bzw. Heimsen geliefert. Das erste per Datenleitung mit den Rechnern in Münster verbundene System BOSS wurde 1984 eingeführt. Brigitte Damke – ihr Arbeitsplatz befand sich inzwischen in der modernisierten und erweiterten Geschäftsstelle in Windheim - arbeitete als Systemkoordinatorin daran mit und schulte auch ihre Kolleginnen und Kollegen. Sieben Jahre später, 1991, standen zwei weitere Veränderungen an: BOSS wurde von BB3 ersetzt und die Fusion der Volksbanken Windheim-Heimsen mit Bierde-Frille (Umsetzung 1992) warf ihre Schatten voraus. Beides musste technisch vorbereitet und begleitet werden, womit unter anderem Brigitte Damke beauftragt wurde.

Nach der Geburt Ihrer Söhne und der damit verbundenen Elternzeit arbeitete sie von 1993 bis 1998 im Vorstandssekretariat der Volksbank Bierde-Frille Windheim-Heimsen in Lahde, bevor sie 1999 wieder in den Bereich EDV-Organisation wechselte. Die anstehende Fusion zur Volksbank Petershagen bereitete Brigitte Damke wiederum mit vor, ebenso wie weitere Systemumstellungen zu bank21 (2008) und agree21(2018). Die Fusion zur Volksbank Mindener Land 2011 brachte ein Jahr später den Umzug der internen Abteilungen in die neue Hauptstelle in Minden an der Marienstraße mit sich, wo Frau Damke seitdem in der Bankorganisation arbeitet.

Vorstand und Aufsichtsrat gratulieren Brigitte Damke zum 40-jährigen Jubiläum, wünschen ihr beruflich und persönlich alles Gute, insbesondere Gesundheit!

Letzte Aktualisierung: August 2019