Michaela Weide

Herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Betriebsjubiläum

Michaela Weide war bereits ausgebildete Frisörin, als sie mit 24 Jahren ihrem beruflichen Werdegang eine andere Richtung gab und ab dem 1. August 1996 bei der damaligen Spar- und Darlehnskasse Minden-Porta Westfalica – kurz Spadaka Minden-Porta - den Beruf der Bankkauffrau erlernte.

Michaela Weide
Michaela Weide

Nach Ausbildungsende und einem weiteren Jahr als Service-Beraterin in der Hauptstelle in Minden am Markt wechselte sie in die ebenfalls dort ansässige Immobilienabteilung. Ihr Zuständigkeitsbereich damals: Sachbearbeitung und die Vermietung von Objekten.

Ab der Geburt von Sohn Timon im Sommer 2000 widmete sich Michaela Weide vorerst hauptsächlich der Familie und ging drei Jahre in die Elternzeit. Als diese im Sommer 2003 endete, wären Beruf und Familie für sie nur mit einer Teilzeitbeschäftigung zu vereinbaren gewesen. Da diese Möglichkeit nicht angeboten wurde, kündigte sie ihren Anstellungsvertrag. Sohn Hannes komplettierte die Familie im November 2003.

Auf der Suche nach einer Teilzeitbeschäftigung stieg Michaela Weide als „geringfügig entlohnte Beschäftigte“ im Januar 2005 bei der damaligen Volksbank Petershagen wieder ein. Sie vereinbarte telefonisch Beratungstermine für die Kundenberaterinnen und -berater. Am 1. Dezember 2006 – vor genau zehn Jahren – entwickelte sich daraus eine feste Anstellung mit 20 Wochenstunden im MarktManagement.

Im Marktmanagement liegt Michaela Weides Aufgabenschwerpunkt im Bereich des Kinder- und Jugendmarketings. Vielen jungen Kunden, deren Eltern und Lehrern ist sie vom Kinderkarneval oder diversen Veranstaltungen der „Lila Bühne“, als Organisatorin des Internationalen Malwettbewerbs „Jugend creativ“ oder Koordinatorin für das ADAC-Fahrradturnier, den Social Award und viele andere Themen als engagierte Ansprechpartnerin bekannt.

Vorstand und Aufsichtsrat gratulieren Michaela Weide zum Betriebsjubiläum, wünschen ihr weiterhin viel Freude an ihrer Arbeit und ihr persönlich alles Gute.