Jugendmusik-Wettbewerb von Klassik bis Rock

Zum 20. Mal gehen Musikschulen und Volksbanken auf Talentsuche

Zum mittlerweile 20. Mal gehen in diesem Jahr Volksbanken und Musikschulen des Kreises auf Talentsuche. Gesucht werden die begabtesten Nachwuchsmusiker zwischen Dümmer und Weser. Unter Schirmherrschaft von Landrat Dr. Ralf Niermann geht es dabei um Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.000 Euro.

Musik macht Spaß - zu Hause, in der Schule, vor allem aber in der Gruppe. So lautet das Credo des Wettbewerbs, der sich diesmal in vier Sparten gliedert: „Kammermusik Klassik“, „Bläser-Ensembles“, „Zupfinstrumente“ und „Rock-Pop-Jazz“. Gewertet wird in drei Altersstufen: 10-13 Jahre, 14-16 Jahre und 17-21 Jahre.

Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen, die im Geschäftsbereich der Volksbanken wohnen oder eine der hiesigen Musik- und allgemeinbildenden Schulen besuchen. In der Gesamtschule Hüllhorst (Osterstraße 7) findet das Wettbewerbsvorspiel am Samstag, 10. November, statt. Die Jury bewertet dabei nicht nur das Können der Instrumentalisten, sondern auch deren Spielfreude, Ideen und Kreativität. Die Übergabe der Preise und Urkunden erfolgt zwei Wochen später im Rahmen eines Preisträgerkonzertes in der Ilexhalle in Hüllhorst.

Bessel-Bigband
Heizte den Juroren und Zuhörern des 2011er Jugend-Musikwettbewerbs der Volksbanken kräftig ein: Die Bigband des Mindener Bessel-Gymnasiums.

Anmeldeformulare und nähere Informationen gibt es ab sofort bei allen allgemeinbildenden Schulen, den Musikschulen und den vier beteiligten Volksbanken (auch im Internet) Lübbecker Land, Mindener Land, Schnathorst und Bad Oeynhausen-Herford. Interessierte Nachwuchsmusiker sollten sich bis zum 5. Oktober entschieden haben, ob sie sich dem Urteil der Fachjury stellen wollen. Spätestens an diesem Tag muss die Anmeldung der Volksbank Mindener Land eG, Marienstraße 124 in 32425 Minden vorliegen.