Grundsteinlegung der neuen Sporthalle am Besselgymnasium

Volksbank Mindener Land als einer der Sponsoren

In einem symbolischen Akt wurde am 9. September 2013 offiziell der Grundstein für die neue Sporthalle am Besselgymnasium gelegt

Schulleiter Uwe Voelzke, Bürgermeister Michael Buhre, Ehrengast Heiner Brand (ehemaliger Handball-Bundestrainer und jetziger Sportdirektor des Deutschen Handballbundes) und Werner Stürmann versenkten eine Kapsel in das frisch gegossene Fundament. Inhalt der Kapsel waren die Reden der Feierstunde, Symbole der Schule und eine Ausgabe des MT des Tages.

 

Endlich ist es soweit, dass nach einem langen und oft beschwerlichen Weg nun der Bau der neuen Sporthalle beginnt. Das Land NRW übernimmt 90% der Kosten, die restlichen 10% , rund 350 000 Euro, können dank eines Sponsorenkreises der heimischen Wirtschaft finanziert werden. Auch Bürgermeister Michael Buhre betonte in seiner Ansprache die Hilfsbereitschaft und die Verlässlichkeit der Mindener Wirtschaftsunternehmen wenn es darum geht, ein Gemeinschaftsprojekt zu fördern, dass vielen Jugendlichen zugute kommt und der Attraktivität der Schule sowie der Stadt dient.

Folgende Sponsoren konnten gewonnen werden:

Wago, Melitta, Follmann, Edeka Minden-Hannover, J.C.C.Bruns, Personaldienst Minden, Porta Möbel, Jacob Söhne, Schäferbarthold, Simeonsbetriebe, Volksbank Mindener Land, Sparkasse Minden-Lübbecke

Grundsteinlegung am 9. September 2013
Grundsteinlegung am 9. September 2013

Die vielen Ehrengäste, darunter auch Werner Stürmann aus dem NRW-Ministerium für Sport, und die Schulgemeinde freuten sich, dass nun alles beginnt und voraussichtlich im Mai die neue Sporthalle bezugsfertig sein soll.

Das Architekturstudio PM hat diese schlicht und funktionell in großen, grau gehaltenen Elementen geplant - "als Kontrast zur eher lebhaften Gestaltung des Schulgebäudes", so Architekt Oliver Zech. Rund drei Meter hoch, von Faserzementplatten eingekleidet, darüber eine Aluminiumhülle, so kann man sich die neue Zweifachsporthalle im Entwurf ansehen. Sie richtet sich ganz nach den Bedürfnissen der Profilsportarten  Handball, Rudern, Leichtathletik und Volleyball. Auch ein Seminarraum, ein Büro und ein Physioraum, als Zentrum des Sportzweiges am Besselgymnasium, werden eingerichtet. Endlich kann am Besselgymnasium, seit der Sportschulgründung vor fünf Jahren, der enorm gewachsene Bedarf an Hallenzeiten gedeckt werden.

Allen, die zum Bau der neuen Sporthalle beigetragen haben, vor allem aber dem Sponsorenkreis, sei unser Herzlichster Dank ausgesprochen. "Sie haben den Bau erst möglich gemacht", so Schulleiter Uwe Voelzke.