Information zum Bankstellenkonzept

Regionalmarkt Hille

„Unser neues Bankstellenkonzept ist nachvollziehbar und genau richtig.“ Das betont der Geschäftsstellenleiter der Volksbank Mindener Land eG in Holzhausen II, Uwe Dembski.

Die bis 2017 vorgesehene Optimierung des Geschäftsstellennetzes des heimischen Kreditinstitutes sieht im gesamten Geschäftsgebiet das Zusammenfassen von derzeit 34 Standorten in 22 Geschäftsstellen vor. In der Gemeinde Hille bedeutet dieses einen Neubau unter modernsten Kunden- und Technikaspekten in Hille und die Aufhebung von zwei Geschäftsstellen. Der Standort Holzhausen II soll in die Geschäftsstellen Hartum, Friedewalde und Stiftsallee überführt werden. Die Schließung des Standortes Haddenhausen bedeute die Überleitung in die Geschäftsstellen Unterlübbe oder Bölhorst/Häverstädt, erläutert der Vorstandssprecher der Volksbank Mindener Land, Peter Scherf.

„Die großen Räumlichkeiten der Geschäftsstelle in Holzhausen II werden seit Fertigstellung des Verwaltungsgebäudes unserer Volksbank an der Marienstraße in Minden kaum mehr genutzt“, verweist Geschäftsstellenleiter Uwe Dembski auf deutliche Veränderungen. Zudem habe die eingerichtete Arbeitsgruppe aus Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Vorstand, die das neue Bankstellenenkonzept entwickelt habe, festgestellt, dass viele Kunden ihre Bargeldversorgung auf dem Weg zur Arbeit in den umliegenden Geschäftsstellen vorgenommen hätten. „Von daher ist der geplante Schritt genau richtig“, so Dembski.

Die Standorte Unterlübbe und Hartum seien von den Veränderungen nicht betroffen. „Im Vordergrund steht für uns bei der Umsetzung unseres Bankstellenkonzeptes, die Präsenz im Geschäftsgebiet zu sichern und die Beratungsqualität für unsere Kunden durch verbesserte personelle und technische Ausstattungen noch weiter zu erhöhen“, betont Vorstandssprecher Peter Scherf.

Wichtig sei für die Volksbank Mindener Land, dass auch weiterhin den Kundinnen und Kunden eine gute Erreichbarkeit der Geschäftsstellen geboten werde. Aus diesem Grund seien in den vergangenen Monaten auch die Laufwege der Kundschaft genau betrachtet worden. Hinzu komme, dass mit dem neuen Bankstellenkonzept die wechselseitigen Öffnungszeiten in den Geschäftsstellen wegfallen. Scherf: „Wir können damit auch im Regionalmarkt Hille die optimale Beratung an allen Standorten zu den üblichen Geschäftszeiten bieten.“