Schüler aus Petershagen und Porta holen Landespreise

Int. Jugendwettbewerb der Volksbanken: Erfolg mit Bildern zum Thema „Träume“

Die Grundschule Frille in Petershagen und die Realschule Hausberge in Porta Westfalica haben etwas gemeinsam: Beide Lehranstalten stellen in diesem Jahr beim Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken je eine Landespreisträgerin. Bei der 44. Ausgabe des weltweit größten Kreativwettbewerbs für Kinder und Jugendliche  hat die achtjährige Fenja Groß-Thedieck aus Frille einen dritten Landessieg (100 Euro Siegprämie) errungen. Ein Landesförderpreis, dotiert mit 50 Euro, geht an die zwölfjährige Lena Segelke aus Porta Westfalica. Beide Schülerinnen hatten sich mit einem Sieg auf OWL-Ebene für den Landesentscheid in Münster qualifiziert.

Der Internationale Jugendwettbewerb, seit vielen Jahren fester Bestandteil des Kunstunterrichts an vielen Schulen des Kreises Minden-Lübbecke, hatte diesmal das Thema „Traumbilder“.  „Zeig uns deine Träume“ hieß es für alle Teilnehmer im Grundschulalter. „Traumhafte Welt!“ lautete die Aufgabenstellung bei den Klassen 5 bis 9. Und „Traumwandler gesucht!“ war das Motto der Klassen 10 bis 13.

Mit einem Bild von einer harmonischen Hundefamilie im heimischen Wohnzimmer wusste Zweitklässlerin Fenja Groß-Thedieck die Münsteraner Landesjury aus Kunstprofessoren, Kunsthistorikern und frei schaffenden Künstlern zu überzeugen. Zusammen mit neun weiteren Siegerbildern dieser Altersklassen geht die Malarbeit weiter zum Bundesentscheid, wo weitere Siegchancen winken. Lena Segelke aus der Klasse 7b der Realschule Hausberge konfrontierte die Betrachter ihres Bildes mit einer Phantasiefigur: Dem Traumsauger. Die Schwarz-Weiß-Malarbeit zeigt, wie sechs Exemplare diese Kreatur mit Rüsseln am Kopf der Schülerin saugen. Für Idee und Ausführung vergab die Landesjury einen Förderpreis.

Auch im 44. Jahr seines Bestehens hat der Internationale Jugendwettbewerb der Volksbanken wieder Massen von Schülern motiviert. Allein bei der Volksbank Mindener Land war ein Berg aus 4.500 Bildern zu sichten, zu erfassen und für die Jurysitzungen aufzubereiten. Kreisweit entstanden im Wettbewerbszeitraum zwischen Oktober 2013 und März 2014 an 76 Schulen nicht weniger als 9.500 Malarbeiten und zehn Filme zum Thema „Träume“. Die Volksbank Mindener Land hat ihre 148 Sieger am 12. Mai geehrt. Die Gewinner erhielten jeweils eine Urkunde und einen Sachpreis. Im Anschluss gab es für alle Kinder noch ein Eis. Die Mitarbeiterinnen Joana Hoppmann, Sandra Mitko und Michaela Weide begleiteten die Veranstaltung.

Landespreis Fenja Groß-Thedieck
„Hundefamilie“ nannte die achtjährige Fenja Groß-Thedieck aus Petershagen ihr Bild zum Thema „Träume“. Mit der Malarbeit errang die Zweitklässlering der Grundschule Frille im Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken einen Landessieg.
Landespreis Lena Segelke
Die 12-jährige Realschülerin Lena Segelke aus Porta Westfalica schuf eine neue Phantasiefigur. Für ihr Schwarz-Weiß-Selbstporträt mit sechs „Traumsaugern“ erhielt sie im Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken einen Landesförderpreis

Bildergalerie