Viele schaffen mehr

Neue Wege zur Projektfinanzierung mit „Crowdfunding“

Stellen Sie sich vor: In Ihrem Verein gibt es eine tolle Projektidee, die das Vereinsangebot deutlich verbessert - und es scheitert  n i c h t  an der Finanzierung!

Wahrscheinlich sind Ihre Erfahrungen andere: Es gibt genügend kreative und innovative Ideen. Was aber oft fehlt, sind die nötigen finanziellen Mittel. Häufig werden immer wieder dieselben wohlmeinenden Sponsoren um Unterstützung gebeten. Am Ende fühlen sich die Initiatoren in ihrer ständigen Bittsteller-Rolle unwohl und die Sponsoren ausgenutzt.

Ein neuer möglicher Lösungsweg lautet „Crowdfunding“: Wenn sich viele Unterstützer zusammenschließen und jeweils einen kleinen Teil beisteuern, dann wird in der Summe möglich, was vorher unmöglich schien.

Wie funktioniert das?

Sie haben die Projektidee und werben dafür um breite finanzielle Unterstützung, wir stellen die Plattform auf unserer Homepage zur Verfügung und stocken die Spendensumme nochmal auf.

Ein konkretes Beispiel

Die Turnerinnen eines Sportvereins benötigen für das Wettkampfturnen einen neuen Schwebebalken, Kosten ca. 2.500 Euro. Der Verein selbst kann aktuell nur 500 Euro aufbringen. Ein Sponsor hat sich schon bereit erklärt, 500 Euro beizusteuern, bleiben noch 1.500 Euro zu finanzieren. Diese 1.500 Euro versuchen Sie über Crowdfunding einzusammeln – mit unserer Hilfe:

Sie melden sich auf unserer Homepage unter vb-ml.viele-schaffen-mehr.de an, beschreiben Ihr Projekt mit Texten, Bildern, gern mit einem kleinen Film, und begeistern möglichst viele Menschen dafür. Sie legen die Summe (hier: 1.500 Euro) und das Enddatum, bis zu dem gesammelt wird, fest. Wenn Sie genügend „Fans“ gesammelt haben, beginnt die Finanzierungsphase: Jetzt können sich die Teilnehmer für einen Spendenbetrag entscheiden und erhalten dafür ein kleines Dankeschön von Ihnen. Für jeden Unterstützer zahlen wir 5 Euro drauf (solange unser Spendentopf - gefüllt mit 10.000 Euro - reicht…).

Am festgelegten Enddatum wird es spannend: Ist der Betrag zusammengekommen oder nicht? Wenn ja, können Sie sich gemeinsam mit Ihren Turnerinnen über die Anschaffung eines neuen Schwebebalkens freuen!

Wenn nicht, bekommen alle Spender ihr Geld zurück. Unsere Aufstockungssumme bekommt der Verein aber in jedem Fall.

Für den reibungslosen Ablauf sorgen wir. Sie kümmern sich um die breite Öffentlichkeit mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln und um das „Dankeschön“. Nutzen Sie Ihre Netzwerke – sowohl persönliche als auch soziale wie Facebook, Twitter usw!

Weitere Informationen inklusive eines Erklärfilms finden Sie unter hier.

Darüber hinaus können Sie unsere Informationstage am 4. und 11. Februar 2014  wahrnehmen. Gerne besprechen wir mit Ihnen im persönlichen Gespräch Ihre konkrete Projektidee und die mögliche Umsetzung. Die Informationstage finden jeweils in unserer Zentrale in der Marienstraße 124 in Minden statt. Sie können sich unter 0571 / 8883-0 zu Ihrem Wunschtermin anmelden.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen, die wir gemeinsam zum Erfolg führen!