Baustart "Neue Mitte"

Hangsicherung am Kirchsiek

Nach abschließender Genehmigung durch die Baubehörde der Stadt Porta Westfalica beginnen nun endlich die Bauarbeiten des Gebäudes der „Neuen Mitte“ auf dem Volksbank-Gelände am Kirchsiek.

Geplant ist ein Wohn- und Geschäftshaus mit drei Gewerbeeinheiten und zehn Wohnungen. Bauherr ist die VB-ImmobilienCenter GmbH, eine Tochtergesellschaft der Volksbank Mindener Land eG. Die Planungen der Neuen Mitte übernimmt das Architekturbüro da+i aus Petershagen. Das MT berichtete bereits vor einiger Zeit darüber.

Im ersten Schritt sind Hangabsicherungsarbeiten notwendig, die mit der Abholzung eines Ahornbaumes beginnen. Die Abstimmungen hierzu erfolgten mit der Stadtverwaltung und sind aufgrund von Tiefbauarbeiten im Zuge von Leitungsumlegungen erforderlich. Selbstverständlich ließ die Volksbank im Vorfeld eine Artenschutzprüfung durchführen. Dabei wurde sichergestellt, dass keine Fledermäuse bzw. Vögel Nester oder Quartiere bezogen haben.

Allerdings stellten die Sachverständigen weiterhin fest, dass der betroffene Ahornbaum im Kronenbereich schadhaft ist und durch Ausfaulungen binnen der nächsten Jahre im Zuge der Verkehrssicherungspflicht ohnehin gefällt werden muss. Die Baumfällarbeiten werden daher am kommenden Freitag durchgeführt.

Modell der "Neuen Mitte" in Porta-Westfalica - Hausberge