Volksbank Mindener Land spendet knapp 4.000 Euro zur Förderung der Plattdeutschen Sprache

„Plattdüütsk hört in Kinnermund“ haben sich die Vereins-Aktiven zur Förderung der plattdeutschen Sprache im Mühlenkreis auf die Fahne geschrieben. Denn Platt passt überall hin: in die Familien, die Vereine, in die Kirchen und ganz besonders eben in die Kindergärten.  Dabei handelt der Verein ganz nach den Grundsätzen der „Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen“. Die niederdeutsche Sprache, sagt Vereinsvorsitzende Magrit Graefen, sei als Regionalsprache anerkannt. Deshalb will der Verein dazu beitragen, dass Plattdeutsch in Kindergärten und Schulen weitergegeben wird.

So entstand die Idee ganze Bücherkisten „för Kinner un junge Lüüd“  an alle Kindergärten im Geschäftsgebiet zu verteilen. Insgesamt 3.900 Euro stellte die Volksbank Mindener Land diesem Projekt zur Verfügung. Für das Geld wurden plattdeutsche Bücher für elf Kindergärten in Petershagen und zwei in Todtenhausen angeschafft.

Ganz besonders freuen sich die Kinder des Kindergarten Jössen über die Neuanschaffung der Bücher. Hier stehen jeden Montag sogar richtige „Plattdeutsch-Stunden“ auf dem Spielplan.

Weitersagen