Engagement der Volksbank Mindener Land: Mehr als nur Zahlen

Verantwortung für die Region

Der wirtschaftliche Erfolg und die Geschäftsentwicklung der Volksbank Mindener Land sind im Jahresabschluss 2016 abgebildet. Über diese reinen Bilanzzahlen hinaus übernimmt die Volksbank Mindener Land Verantwortung für die Region: Ob bei der ökologischen Energieerzeugung mit eigenen Photovoltaikanlagen, der Auftragsvergabe an heimische Unternehmen oder als Arbeitgeber für 287 Mitarbeiter – davon 23 Auszubildende: die Volksbank engagiert sich auf unterschiedlichsten Gebieten im Mindener Land.

Kindergärten, Schulen, Vereine, Kirchen und andere Institutionen aus dem Geschäftsbereich wurden mit insgesamt 346.900 Euro gefördert. Dabei entscheiden regionale Mitglieder-Beiräte mit, welche Projekte besondere Förderung erhalten sollen – für die Volksbank ein Baustein zur gewünschten Mitbestimmung durch die Mitglieder.

„Hilfe zur Selbsthilfe“ für Vereine bietet zusätzlich die 2014 eingeführte Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“. Bereits 37 Vereine nutzten diese Möglichkeit der Projektfinanzierung. Insgesamt kamen schon mehr als 124.000 Euro zusammen. Und die Projekte sind so vielfältig wie der Ideenreichtum in den Vereinen: So konnten die Tischtennisspieler in Petershagen-Friedewalde eine neue Videoanlage für das Jugendtraining anschaffen, Sportschützen aus Hahlen und Nammen modernisierten ihre Sportanlagen, und die Kinder im Kneipp-Kindergarten Hartum bekommen in diesem Sommer eine Terrassenüberdachung für den Außenbereich. „Auch das verstehen wir unter Förderung unserer Region: die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements und somit der Menschen im Mindener Land“, begründet Vorstandssprecher Peter Scherf diese Art der Vereinsförderung seines Hauses.

Besonders stolz ist man in der Volksbank Mindener Land auf die „Geburtshilfe“ für die erste Schülergenossenschaft im Mindener Land. Die Weichenstellung erfolgte im Februar 2017 mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule und der Volksbank Mindener Land. Die neue Schülergenossenschaft wird sich um die Technik bei Veranstaltungen kümmern. Der Gedanke: Schüler führen ihre Firma unter den rechtlichen Rahmenbedingungen einer Genossenschaft, nachhaltig und wirtschaftlich erfolgreich – und lernen somit fürs Leben. Die Volksbank Mindener Land unterstützt sowohl mit Know-how, als auch finanziell.

Die Beschäftigung mit gesellschaftlich relevanten Themen mit dem Ziel, ihren Mitgliedern und Kunden Informationen und Orientierungshilfe zu geben, steht ebenfalls auf der Agenda der Volksbank Mindener Land. So fragte im Herbst 2016 Dr. Henning Scherf, früherer Bürgermeister Bremens, anlässlich des Volksbank-Immobilientages: „Wie wollen wir im Alter wohnen?“ und brachte viele Denkanstöße mit.

Aktuell bietet die interaktive „Erlebnisausstellung Finanzanlage“ in der Volksbank-Zentrale Interessierten noch bis Mitte März die Gelegenheit, Geldanlage im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Voranmeldung ist erforderlich; Führungen können online über die Volksbank-Webseite gebucht werden.