Großer Stern des Sports in Bronze leuchtet über Hartum…

…und zwei weitere über Petershagen und Friedewalde

Im 125. Jahr seines Bestehens beschenkt sich der Verein selbst. Durch eine pfiffige Idee seiner Aktiven schaffte es der TuS Hartum beim diesjährigen Wettbewerb „Sterne des Sports“ ganz nach vorne und gewann mit der Maßnahme „Plogging – Gutes für den Körper und die Umwelt“ den Großen Stern des Sports“ in Bronze. Auf den zweiten Platz wählte die Jury den TuS Freya Friedewalde mit dem „Friedewalder Mühlenlauf“, Platz drei ging an TTC Petershagen/Friedewalde für sein Engagement zur Integration von Flüchtlingen.

1. Platz: TuS Hartum "Plogging"

TuS Hartum von 1894 e.V.

Die einfachen Dinge sind oft die besten: Mit Laufschuhen, einem Müllsack und Handschuhen kann jede/r einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten, seine Fitness fördern - und Spaß dabei haben! „Plogging“ nennt sich das, und wer hat´s erfunden? Ein Schwede. Der Name setzt sich zusammen aus "Plocka" (schwedisch für "aufräumen") und Jogging. Und das funktioniert auch bei uns: Über 70 Teilnehmer waren beim ersten Plogging des TuS Hartum dabei. Beim Bücken bewegt man die Rumpfmuskulatur, mit Ausfallschritten wird die Beinmuskulatur beansprucht. Und Spaß in der Gemeinschaft hat man auch noch. Als am Ende eine ordentliche Mulde mit Müll gefüllt und die Natur davon befreit war, war den Teilnehmern klar: Ab jetzt soll diese Aktion mindestens einmal jährlich stattfinden. Die Hartumer Sportler können den Großen Stern des Sports in Bronze und 1.500 Euro mit nach Hause nehmen und sind zusätzlich als Lokalsieger für die nächste Wettbewerbsstufe auf Landesebene nominiert.

2. Platz: TuS Freya Friedewalde "Friedewalder Mühlenlauf"

TuS Freya Friedewalde e.V.

Der Friedewalder Mühlenlauf gehört seit 2018 zur Mühlenkreis-Laufserie. Der TuS Freya Friedewalde hat ihn mit gezielten Maßnahmen zu einem Familientag entwickelt. Hier können Kleine und Große, Freizeit- und Leistungssportler in einem fröhlichen und gleichzeitig professionellen Rahmen ihren persönlichen Lauf absolvieren. Die Streckenlängen reichen von 660 m für die Kleinsten und 1km für Kinder bis zu zwei, fünf, zehn Kilometer und sogar zum Halbmarathon. Das Besondere ist die gelungene Einbindung von Kindern aus Kindergarten und Grundschule. Es gibt ein Vorab-Training durch lizensierte Lauftrainer mit rund 250 Kindern (ca. 100 Grundschüler aus Kutenhausen reisen extra mit dem Bus an). Rund 400 teilnehmende Kinder von 900 Finishern in 2019 zeigen: das Konzept geht auf. Die Maßnahme erhält nach 2018 bereits zum zweiten Mal den Stern des Sports in Bronze und 1.000 Euro für die Vereinskasse.

3. Platz TTC Petershagen/Friedewalde "Integration durch Sport"

TTC Petershagen/ Friedwalde e.V.

Der TTC Petershagen/Friedewalde setzt Integration durch Sport und mehr um. Als Stützpunktverein für die Integration von Flüchtlingen und Kooperationspartner des Vereins „Menschen in Notlagen“ führt er mehrere Freizeitaktivitäten wie den Besuch eines Kletterwaldes durch, an denen ganze Familien teilnehmen können. Ein zusätzlicher Tischtennistrainer kümmert sich um die Flüchtlingskinder. So finden sie den Einstieg, können anschließend dem Verein beitreten und in den Schülergruppen mitmachen. Weitere praktische Hilfe gibt es bei alltäglichen Dingen wie Amtsgängen, Arztbesuchen, Schulaufgabenhilfe. Für diese Aktivitäten zur Integration geflüchteter Menschen erhält der TTC Petershagen/Friedewalde den Bronzenen Stern und 500 Euro.

Impressionen

Bewerbung von zehn Vereinen

Den jährlich ausgeschriebenen bundesweiten Wettbewerb der Volksbanken/Raiffeisenbanken in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bieten die Volksbank Mindener Land und der Kreissportbund Minden-Lübbecke inzwischen zum siebten Mal an. Zehn Vereine bewarben sich mit Ihren Angeboten. Bei der Preisverleihung standen diese Projekte im Fokus. Mit aktiven Beiträgen ihrer Sportart bereicherten die Karate-Sportler des TuS Hartum unter der Leitung von Horst Volkmann die Veranstaltung. Zum Schluss verschafften Mitglieder der Lebenshilfe Minden in einer Mitmachaktion allen Gästen „Trommelglück“.